Menu
Menu
Menu

Blog

"Das Einsetzen für gendergerechte Sprache war (damals) für mich ... der Grund für ein Berufsverbot." Die Vorreiterin für gendergerechte Sprache hat sich trotzdem nicht vom Thema abbringen lassen. Danke an @luisepusch! Hier im sehr interessanten Podcast:
https://www.zeit.de/gesellschaft/2021-11/gendern-luise-pusch-torsten-schulz-warum-denken-sie-das-podcast

Habe heute an einer Stelle an der Tafel vergessen zu gendern, da kam gleich ein Mädchen zu mir und fragte, ob ich noch die weibliche Form ergänzen könne. 5. Klasse. You go, girl!

Ach, der arme Rüdiger Schmitt... was für ein schweres Schicksal! https://www.youtube.com/watch?v=ct6LsA9-5Z4 #gendern #funk #browserballett

"Jedoch ist der komplette Verzicht auf das Gendern gerade bei der jüngeren Generation keine Option, denn das Gendern ist längst ein allgegenwärtiger Teil unserer Lebensrealität geworden." 💛Intelligenter Text der SV Johanneum/Lübeck. Petition hier: https://www.change.org/p/bildungsministerium-schleswig-holstein-keine-fehlerpunkte-f%C3%BCr-gendern-in-klausuren

"Die Berechtigung der Fehleranstreichung ist darüber hinaus fraglich, denn die Lehrkraft kann keine Positivkorrektur vornehmen für das, was der/die Lernende zum Ausdruck bringen und berücksichtigen will, nämlich einen sensiblen Umgang mit Diversität." 💛https://www.change.org/p/bildungsministerium-schleswig-holstein-keine-fehlerpunkte-f%C3%BCr-gendern-in-klausuren

Guten Abend, Freund- und Feind_innen! Am Samstag spreche ich in Frankfurt am Main bei den Römerberggesprächen über den Genderterror, der aktuell unser Land in seinem unerbittlichen regenbogenfarbenen Griff hält! https://roemerberggespraeche-ffm.de/2021-50-roemerberggespraeche-sprache-macht-gerechtigkeit-wer-darf-wie-reden/

Weil @otto_de auf Twitter #gendergerecht schreibt, hagelt es nun #Kritik. Der Sprecher des Konzerns, Frank Surholt, ist überrascht, sagt aber auch, es sei jedem freigestellt, wie er dazu steht. https://www.rnd.de/digital/aerger-auf-twitter-grosskonzern-otto-erntet-kritik-fuer-gendergerechte-sprache-Z3EOUIPJ7JERFERJCIAKCOPKTE.html

😲 Liebes @journalffm @journalffm_news, wir haben uns die Umfrage mal genauer angesehen. Daraus ein deutliches Votum gegen gendergerechte Sprache abzuleiten, ist fragwürdig. https://geschicktgendern.de/ist-gendern-wirklich-so-unbeliebt-zur-umfrage-von-infratest-dimap-welt-am-sonntag/

Nils Bremer@neosushi

Das @journalffm schafft das Gendern ab. Im Jahr 2021. Wow 😐

Gendergerechte Sprache vs. Inklusion - ist das wirklich ein Gegensatz, wie im taz-Artikel beschrieben? In manchen Fällen vielleicht schon. Deshalb: geschickt Gendern kann inklusiv und verständlich sein. Tipps und Tricks dazu findet ihr auf unserer Website.
https://taz.de/Geschlechtergerechte-Sprache/!5798203/

SEO und gendergerechte Sprache - (wie) geht das? Die Agentur Meningo hat einen Leitfaden geschrieben, wie beides vereinbar ist. Den Link (und viele andere nützliche Antworten) findet ihr jetzt auch dauerhaft in unserem FAQ.
https://www.meningo.de/blog/gendern-und-seo/

@Das_Nyx @chavalemana @geschicktgender Ja, uns ist klar, dass unser Vorschlag noch Schwächen hat. Wir hätten aber auch noch „Sehr geehrte betroffene Personen“ im Angebot.

@Schattenweber_ @geschicktgender @chavalemana @Das_Nyx oder:
– Hallo Vorname [Nachname]
– Liebe Firma / Gesellschaft / Abteilung / Gruppe / …
– Liebes Team / Unternehmen
– Hallo zusammen

Load More...


Das Genderwörterbuch, sowie die Inhalte auf den Unterseiten „Muss das sein?“, „Gängige Schreibweisen“, „Tipps und Tricks“ und „Blog“ von Johanna Usinger (geb. Müller) sind lizenziert unter einer CC-BY-NC-SA 4.0 International Lizenz..


Das Genderwörterbuch, sowie die Inhalte auf den Unterseiten „Muss das sein?“, „Gängige Schreibweisen“, „Tipps und Tricks“ und „Blog“ von Johanna Usinger (geb. Müller) sind lizenziert unter einer CC-BY-NC-SA 4.0 International Lizenz..

^