Geschicktes gendergerechtes Formulieren

Tipps & Tricks

checkKreative Umformulierungen und neutrale Formen
Oft lassen sich Sätze umstellen und Worte kreativ umformulieren, sodass die gendergerechte Formulierung umgangen werden kann.

Bsp.:
Frau Dr. Schmitt trat ans Rednerpult.

Frau Dr. Schmitt trat ans Redepult.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Grundkurses Business English können sich die Hälfte der Kosten von ihrem Arbeitgeber erstatten lassen.
Alle, die an einem Grundkurs Business English teilnehmen, können sich die Hälfte der Kosten von ihrem Unternehmen erstatten lassen.

Der Antragsteller muss die Dokumente bis zum Monatsende einreichen.
→ Wenn Sie einen Antrag stellen, müssen Sie die Dokumente bis zum Monatsende einreichen.
→ Wer einen Antrag stellt, muss die Dokumente bis zum Monatsende einreichen.

checkMehrzahl
Wenn Sie die Mehrzahl-/Pluralform benutzen, kann eine genderneutrale Formulierung entstehen.

Bsp.:
Der Vorsitzende / die Vorsitzende lädt zu den monatlichen Teamtreffen ein.

Die Vorsitzenden laden zu den monatlichen Teamtreffen ein.

checkDirekte Anrede
Bei direkter Anrede an die Leserschaft erübrigt sich eine genderneutrale Formulierung.

Bsp.:
Museumsbesucher müssen Taschen und Mäntel im Untergeschoss einschließen.

Bitte schließen Sie Ihre Taschen und Mäntel im Untergeschoss ein.

checkAbkürzungen
Werden bestimmte Begriffe in einem Dokument immer wieder benutzt, ersetzt eine Abkürzung die genderneutrale Formulierung.

Bsp.:
Der Kurs wurde von 16 Teilnehmerinnen und Teilnehmern (TN) besucht. Die TN waren zwischen 35 und 55 Jahre alt.

checkSymmetrische Ansprache und korrekte Betitelung
Gendergerecht zu formulieren heißt auch, Männer und Frauen symmetrisch anzusprechen und korrekt zu betiteln.

Bsp.:
Am Samstag traf Frau Merkel den Präsidenten Obama.
Am Samstag traf Bundeskanzlerin Merkel den Präsidenten Obama.

Eingeladen waren Herr Professor Schmitt und seine Frau.
→ Eingeladen waren Frau Dr. Dr. Schmitt und Herr Professor Schmitt.

checkGeschlechterspezifische Endungen
Werden bestimmte Einzelpersonen bezeichnet, achten Sie darauf, die jeweilige geschlechtsspezifische Endung zu benutzen. Auch bei Substantiven, die keine Personen sind, ist dies möglich.

Bsp.:
Anette Hupf (Bürgermeister, Großdorf)
→ Anette Hupf (Bürgermeisterin,Großdorf)

Die Hochschule ist größter Arbeitgeber der Stadt Großdorf.
Die Hochschule ist größte Arbeitgeberin der Stadt Großdorf.

checkStereotype Rollenzuschreibungen vermeiden
In Beispielen und Verallgemeinerungen können Sie stereotype Rollenzuschreibungen aufbrechen, indem Sie diese durch Neutralisierung vermeiden oder „untypisch“ darstellen.

Bsp.:
Grundschullehrerinnen verdienen weniger als Gymnasiallehrer.
→ Lehrkräfte verdienen an Grundschulen weniger als an Gymnasien.

Der Arzt und die Krankenschwester sind bereits für die anstehende OP vorbereitet.
→ Die Ärztin und der Krankenpfleger sind bereits für die anstehende OP vorbereitet.

Creative Commons Lizenzvertrag